Grünes Konzept Yachtbau

Y Green

Zwei Grundsätze von uns lauten, Yachten so „grün“ wie möglich zu bauen und gleichzeitig so sicher wie möglich. Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit sind bei YYachts keine schnell dahingesagten Worthülsen. Andererseits können Sie sich darauf verlassen, dass wir nicht jede Entwicklung an Bord integrieren, nur weil sie neu ist, sondern weil es wirklich verlässliche und authentische Produkte sind, die Sinn ergeben.

Grüne Energie

Da unsere Yachten vom Wind angetrieben werden, sind wir von der Idee motiviert, den Stromverbrauch an Bord hauptsächlich durch CO2- neutrale Energie zu decken. Die leichten, flexiblen und hocheffizienten Photovoltaik-Paneele, die auf dem Bimini montiert sein können, erzeugen bereits bis zu 55% des täglichen Energiebedarfs. Zusammen mit der Energieerzeugung durch den Hydrogenerator wird der durchschnittliche Tagesverbrauch durch erneuerbare Energie gedeckt. 

Die extragroßen Batteriebänke ermöglichen die Nutzung der Klimaanlage im Eco-Modus auch während der Nacht und sichern die Energieversorgung in den Stunden bis Wind und Sonne wieder nachlegen. In die Zukunft geblickt, sind unsere Yachten bereits darauf vorbereitet, Brennstoffzellensysteme zu integrieren, sobald diese kommerziell verfügbar sein werden.

Nachhaltige Materialen

Wir setzen beim Bau und Ausbau unserer Yachten auf möglichst nachhaltige Materialien. Neue, innovative Entwicklungen wie Lignia als gleichwertiger Teak-Ersatz, Sandwichmaterialien aus Flachs oder recycelten PET-Flaschen kommen nach ausreichender Testung zum Einsatz.
Unsere Innenarchitekten arbeiten mit einer Vielzahl von Stoffen und Alternativen zu Leder. Komprimiertes Material auf Papierbasis wird für Arbeitsplatten verwendet und schafft eine moderne und praktische Oberfläche.

Energieeffizienz

Der Bau einer Segelyacht ist an sich schon ökologisch korrekt. Seitdem wir unsere Werft gegründet haben, wurden bei YYachts bereits einige anspruchsvolle Projekte in puncto Nachhaltigkeit umgesetzt. Für die Werner Siemens-Stiftung bauten wir beispielweise eine „grüne“ Exploreryacht zur Erforschung des Klimawandels, die jetzt vom Max-Planck-Institut betrieben wird. Bei diesem Projekt sammelten wir reichlich Erfahrungen, wie man Elektro- und Hybridantriebe integrieren kann. Neben der neuen und spannenden Technologie müssen wir indessen auch Yachten liefern, die auf See zuverlässig sind und keine Schiwerigkeiten verursachen – die Yachtindustrie per se neigt leider dazu, zu schnell Entwicklungen zu forcieren, die außerhalb des Labors zu wenig auf See erprobt wurden.

Um unser Credo der Einfachheit mit einem leisen und umweltfreundlichen Schiff zu verbinden, ziehen wir es vor, seine Autonomie zu verbessern. Anstatt komplexe Hochspannungs-Antriebssysteme zu implementieren, die unvorhersehbare Wechselwirkungen mit unseren Carbonyachten eingehen können und normale Crews überfordern, betreiben wir die Yacht mit zwei Motoren mit jeweils einer extra Lichtmaschine, der die großen Batteriebänke in weniger als zehn Stunden auflädt. Zusätzlich installieren wir Solarzellen auf dem festen Bimini, die tagsüber weitere vier bis acht Kilowatt Ladeleistung liefern. Und als weitere Energiequelle erzeugt der „Hydro-Antrieb" Energie aus der puren Kraft des Segelns mit bis zu 7,5 Kilowatt. Das ist unsere Philosophie für eine zuverlässige und nachhaltige Yacht.

Gewichtseffizienz

Bei YYachts wissen wir, dass Geschwindigkeit nur über Leichtbau zu erreichen ist. Daher werden YYachts in vielen Details auf geringes Gewicht perfektioniert.

Zeitgemäß entstehen die Rümpfe und Riggs in Carbon, das Interieur größtenteils in modernen Sandwich-Materialien, mit einer traditionellen Haptik und Optik aus massivem Holz. Durch die Leichtbauweise erhalten wir ein Gewichtsvorteil gegenüber einer herkömmlich gebauten Yacht. Das wiederum verbessert die Segeleigenschaften. Gerade bei den leichten und mittleren Winden im Mittelmeer sind unsere Yachten in der Lage auch Segelspaß bei leichten Winden zu vermitteln. Motorsegeln ist nicht notwendig.

So sind YYachts gleichsam zeitlos und hochmodern.

Wärmehaushalt

Eine Besonderheit bei YYachts sind die vertikalen Aufbaufenster. Sie sorgen dafür, dass sich die Schiffe von inne nicht so stark aufheizen. Insofern können Sie durch unsere Zwei-Maschinen-Technik, den Hydrogenerator und unsere großen Batteriebänke die Yacht jederzeit über Nacht kühlen, ohne die Generatoren laufen zu lassen. Ruhiger Schlaf ist garantiert.

Lassen Sie uns über Ihre Wünsche sprechen!

Dirk Zademack
Dirk Zademack
Managing Partner

sales@yyachts.de

Termin vereinbaren