Nachhaltiger Yachtbau Made in Germany

Y Green

Zwei unserer Kernprinzipien sind, Yachten so "grün" wie möglich und gleichzeitig so "sicher" wie möglich zu bauen. Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit sind bei YYachts nicht nur leere Worte. Es ist eine unserer Hauptsäulen, nicht als Corporate Greenwashing, sondern als Kern unserer Projekte.

Sie können sich darauf verlassen, dass wir keine Innovationen an Bord integrieren, nur weil sie neu und schick sind. YYachts-Komponenten müssen zuverlässige und authentische Produkte sein, die Sinn ergeben und mehrfachen Nutzen an Bord bringen.

Der Wind ist frei, und Segeln ist eine der saubersten und ökologischsten Arten zu reisen, um den Urlaub zu genießen. Wir unternehmen konkrete Anstrengungen, um den Einsatz von fossilen Brennstoffen an Bord zu reduzieren, den ökologischen Fußabdruck zu minimieren, organische Materialien wie Flachs zu verwenden und uns auf die Reduzierung von Abfall zu konzentrieren. So geht nachhaltiger Yachtbau Made in Germany.

Grüne Energie

Da unsere Yachten vom Wind angetrieben werden, sind wir von der Idee motiviert, den Stromverbrauch an Bord hauptsächlich durch CO2- neutrale Energie zu decken.

Die leichten, flexiblen und hocheffizienten Photovoltaik-Paneele, die auf dem Bimini montiert sein können, erzeugen bereits bis zu 55% des täglichen Energiebedarfs. Zusammen mit der Energieerzeugung durch den Hydrogenerator wird der durchschnittliche Tagesverbrauch durch erneuerbare Energie gedeckt. 

Unser Ziel ist es, den elektrischen Verbrauch an Bord vorrangig mit CO2-freier Energie zu decken. Leichte, flexible und hocheffiziente Photovoltaik-Paneele, die auf dem Bimini montiert sind, erzeugen bis zu 55 % des täglichen Energiebedarfs der Yacht. Kombiniert mit der vom Hydro-Generator erzeugten Energie kann der durchschnittliche Tagesverbrauch komplett durch erneuerbare Energie gedeckt werden. 

Speziell YYachts YC ist mit einem innovativen System zur Rückgewinnung elektrischer Energie während des Segelns ausgestattet. Dank spezieller Schaufeln unter dem Kiel, die während des Segelns geschleppt und in Bewegung gesetzt werden, ist es möglich, eine grüne Alternative zu finden, um Dieselgeneratoren und deren Nachteile zu vermeiden.

Die extragroßen Batteriebänke ermöglichen es, dass die Klimaanlage die ganze Nacht über im Eco-Modus läuft, mit genügend Reserveenergie, um am nächsten Tag auf Wind und Sonne zu warten. Unsere Yachten sind zukunftssicher und bereit, Wasserstoff-Brennstoffzellensysteme zu integrieren, sobald diese kommerziell verfügbar sind.

Nachhaltige Materialen

Wir verwenden die nachhaltigsten Materialien, wo immer es möglich ist, für den Bau und die Fertigstellung unserer Yachten.

YYachts hat im Laufe der Jahre viele Innovationen eingeführt, wie z.B. die Teakdecks wurden durch Lignia-Holz ersetzt, ein natürliches Holz mit einem viel geringeren ökologischen Fußabdruck. Dieses Holz ist eine Alternative zum klassischen burmesischen Teakdeck, das stark von der Abholzung betroffen ist. Lignia-Holz ist für seine nachhaltige Bewirtschaftung mit dem FSC-Siegel ausgezeichnet und weist zudem eine höhere Verschleiß-, Wassersalz-, UV- und Windbeständigkeit auf als herkömmliches Teakholz.

Andere neue und innovative Entwicklungen wie Sandwich-Materialien aus Flachs oder recycelten PET-Flaschen werden in YYachten eingesetzt, um die traditionellen Konstruktionsmaterialien zu ersetzen. Sie bringen mehrere Vorteile mit sich, was das Gewicht, die Geräuschdämpfung, die Festigkeit und die Feuerbeständigkeit betrifft

Luxus ist Einfachheit

Unsere Innenarchitekten arbeiten mit einer Vielzahl von Stoffen und Alternativen zu Leder. Für Arbeitsplatten verwenden wir komprimiertes Material auf Papierbasis. Dadurch entsteht eine moderne und praktische Oberfläche. Außerdem ist es auf Dielen oder Wänden leicht zu pflegen und zu reparieren. 

Das Betreten einer YYacht ist ein völlig neues, sinnlich umfassendes Erlebnis. Sicherlich wird Ihr Blick durch ein atemberaubendes Design stimuliert, aber auch durch natürliche Gerüche, die durch die natürlichen Düfte von feinen Holzessenzen, Leder, Alcantara und natürlichen nachhaltigen Fasern der Polsterung freigesetzt werden.

Energieeffizienz

Der Bau einer Segelyacht ist an sich schon ökologisch sinnvoll. Seit der Gründung unserer Werft hat YYachts bereits mehrere anspruchsvolle Projekte im Sinne der Nachhaltigkeit umgesetzt. Für die Siemens-Stiftung haben wir zum Beispiel eine "grüne" Explorer-Yacht zur Erforschung des Klimawandels gebaut, die jetzt vom Max-Planck-Institut betrieben wird. Bei diesem Projekt haben wir viele Erfahrungen gesammelt, wie man Elektro- und Hybridantriebe integriert. Neben der neuen und spannenden Technologie müssen wir auch Yachten liefern, die auf See zuverlässig sind und keine Probleme verursachen - leider neigt die Yachtindustrie per se dazu, zu schnell Entwicklungen zu forcieren, die außerhalb des Labors auf See nicht ausreichend getestet wurden.

Um unser Credo der Einfachheit mit einem leisen und umweltfreundlichen Schiff zu verbinden, ziehen wir es vor, seine Autonomie zu verbessern. Anstatt komplexe Hochspannungs-Antriebssysteme zu implementieren, die unvorhersehbare Wechselwirkungen mit unseren Carbon-Yachten haben und normale Crews überfordern können, betreiben wir die Yacht mit zwei Motoren, jeder mit einer zusätzlichen Lichtmaschine, die die großen Batteriebänke in weniger als zehn Stunden auflädt. Zusätzlich installieren wir auf dem festen Bimini Solarpanels, die tagsüber weitere vier bis acht Kilowatt Ladeleistung liefern. Und als weitere Energiequelle erzeugt der "Hydro-Antrieb" mit bis zu 7,5 Kilowatt Energie aus der reinen Kraft des Segelns. Das ist unsere Philosophie für eine zuverlässige und nachhaltige Yacht.

Gewichtseffizienz

Bei YYachts wissen wir, dass Geschwindigkeit nur mit Leichtbau erreicht werden kann. Deshalb sind YYachten in allen Details auf geringes Gewicht optimiert.

Das hochmoderne Design verlangt nach Rümpfen und Riggs aus Hochleistungskarbon, mit einem Innenraum weitgehend in moderner Sandwichbauweise, aber mit dem traditionellen Aussehen und Gefühl von Massivholz. Unsere innovativen Konstruktionsmethoden bieten einen Gewichtsvorteil gegenüber konventionell gebauten Yachten und verbessern die Segeleigenschaften insgesamt. Besonders bei leichten und mittleren Winden im Mittelmeer bieten unsere Yachten auch dann noch Segelspaß, wenn andere nur noch unter Motor segeln.

YYachten sind zeitlos und auf dem neuesten Stand der Technik.

Wärmehaushalt

Das coach roof ist ein wesentliches Merkmal aller YYachten, um eine bemerkenswerte Menge an Licht im Salon mit einem 360°-Blick auf das Meer zu garantieren. Dank der vertikalen Fenster und des speziellen, strahlenreflektierenden Glases wird eine Überhitzung des Salons und der Kabinen unter Deck vermieden.
An Sommertagen gelangen die Sonnenstrahlen nie direkt in den Salon, im Gegensatz zu den traditionellen, schrägen Fenstern.

Außerdem wird durch das markanten Coach-Roof-Design über den vertikalen Fenstern sichergestellt, dass nur das Licht hereinkommt, das die direkten, sengenden Sonnenstrahlen filtert. Diese Eigenschaft gewährleistet eine hohe Energieeffizienz, so dass das Boot in heißen Klimazonen weniger Energie zur Kühlung benötigt.  Was das Wagendach in seinen horizontalen Komponenten betrifft, so ist es mit Verbundstoff-Sandwich-Materialien hochgradig thermisch isoliert, um die Innenräume vor der äußeren Sommerhitze und Temperaturschwankungen zu schützen.

Das bedeutet eine empfindliche Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs und weniger Lärm, da Generatoren und Wechselrichter die meiste Zeit ausgeschaltet bleiben. Die Energieversorgung an Bord ist gut kalkuliert und der Einsatz großer Batteriebänke in Kombination mit großen Solarpaneelen und einer Wasserkraftanlage erlaubt es, die Yacht auch ohne Generator fast den ganzen Tag und die ganze Nacht zu nutzen.

Ruhe ist Gold wert.

Lassen Sie uns über Ihre Wünsche sprechen!

Dirk Zademack managing partner YYachts
Dirk Zademack
Managing Partner

[email protected]

Termin vereinbaren